altaugsburggesellschaft e.v.

Aktuell


 
Donnerstag, 8. März 2018, 16 Uhr
Führung durch die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg
Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg (Schaezlerstraße 25) ist die staatliche Regionalbibliothek für den Regierungsbezirk Schwaben. Sie dient als öffentliche Bibliothek wissenschaftlichen Zwecken, beruflicher Arbeit und persönlicher Fortbildung.

Die aus der 1537 gegründeten Stadtbibliothek entstandene heutiger Staats- und Stadtbibliothek ist seit Dezember 2012 eine Dienststelle des Freistaats Bayern. Der Name steht für die Eigentümer der Bestände, den Freistaat Bayern und die Stadt Augsburg
Ihr Bestand umfasst mehr als 540.000 Bände. Mit 3.676 Handschriften und 120.000 Bänden aus der Zeit vor 1800 zählt die Bibliothek zu den großen deutschen spätmittelalterlichen-frühneuzeitlichen Sammlungen.




Donnerstag, 12. April 2018, 17 Uhr
Führung durch das Tycho-Brahe-Museum im Römerturm
Der "Römerturm" im Park eines Schlösschens im Stadtteil Göggingen ist das erste Tycho-Brahe-Museum Deutschlands. Der Däne, einer der größten Astronomen der Frühen Neuzeit, installierte 1570 den "Augsburger Quadranten", damals das größte Himmelsbeobachtungsgerät Europas. Das Museum zeigt heute einen Nachbau.

Tycho Brahe (1546-1601) war einer der größten Astronomen der Neuzeit. Er verbrachte als junger Mann von April 1569 bis April 1570 ein ganzes Jahr in Augsburg. Mit Hilfe großzügiger Gönner und durch den Kontakt zu Augsburger Instrumentenmachern entstand hier der damals in Europa größte Quadrant mit 543 cm Kantenlänge. Der Augsburger Astronomiekreis gruppierte sich um Tycho Brahes ersten Besuch 1569/70. Er konzipierte den größten Quadranten seiner Zeit, die Gebrüder Hainzel finanzierten und beauftragten die Realisierung. Augsburger Instrumentenbauer, Perspectivmacher und Optici trugen wesentlich zur Himmelserkundung bei. Optische Geräte aus Augsburg waren weit über die städtischen Grenzen gefragt.

Das Tycho-Brahe-Museum befindet sich im Turm des Gartenpavillions im ehemaligen Seyssel'schen Parks in Göggingen. Er steht auf einer wohl sehr alten Grundmauer, die möglicherweise bis in die Römerzeit zurückreicht. Der im magischen Stil gestaltete Rundbau mit dem Kugelgewölbe im Keller, den zurückgesetzten Säulenformen im Erdgeschoss, den Arkadensäulen des Obergeschosses und dem Kegeldach bilden zusammen mit der übrigen Architektur und den vorhandenen Details ein besonderes Baudenkmal von hoher Qualität.





Zaubergaerten

          Mitgliederführung durch die Zaubergärten mit Fürst Fugger de Polignac im Mai 2015

 



Archiv


2018

7. Februar 2018, 15 Uhr: Führung durch das Augsburger MAN-Museum - Ein Museum deutscher Industriegeschichte: Maschinen, Bilder, Info-Tafeln und Modelle führen durch 200 Jahre Technik (Heinrich-von-Buz-Straße 28)
Das MAN-Museum, ein Gemeinschaftsprojekt von MAN Diesel & Turbo SE und MAN SE, präsentiert in Augsburg mit Originalexponaten, Modellen, Bildern und iNfotafeln eine Zeitreise vom ersten Dieselmotor bis hin zu den innovativen Produkten und Leistungen der heutigen Zeit. MAN und manroland web systems produzieren seit dem 19. Jahrhundert Dieselmotoren und Druckmaschinen in Augsburg. Diesen beiden Produkten und vielem mehr widmet sich das MAN-Museum seit 1953 in den ehemaligen Räumen der Forschungsanstalt für Mechanik und Gestaltung. Auch der Versuchsmotor, den Ingenieur Rudolf Diesel zwischen 1893 und 1897 in Augsburg zur Serienreife brachte, ist im Original zu sehen. Das Museum vermittelt die lange Tradition und Erfahrung im Dieselmotoren- und Nutzfahrzeugbau sowie in der Druckmaschinenfertigung, die Geschichte von MAN und manroland spiegelt zudem die Industriegeschichte Deutschlands.

17. Januar 2018, 16 Uhr
: Der Pressezeichner Emil Stumpp - Pazifist und Chronist seiner Zeit - Führung durch die Sonderausstellung im Grafischen Kabinett im Höhmannhaus (Maximilianstraße 48) in Kooperation mit der Stiftung Deutsches Zeitungsmuseum
Im April 1933 wurde der linksliberale Dortmunder Generalanzeiger im Handstreich enteignet und in NSDAP-Besitz überführt. Eine wenig schmeichelhafte Porträtlithographie Adolf Hitlers bot den gesuchten Anlass. Bei ihrem Urheber handelte es sich um den Pressezeicner Emil Stumpp.
Er hatte sie alle gezeichnet, die Großen dieser Welt, ohne den Porträtierten zu schmeicheln.



2017

7. November 2017, 16 Uhr: St. Anna in der Reformation - Führung durch die Anna-Kirche und den Kreuzgang
Im ehemaligen Karmelitenkloster St. Anna ereignete sich Weltgeschichte: hier begann die Reformation in Augsburg. Der damalige Prior des Karmelitenklosters, Prior Frosch, erhielt die Doktorwürde an der Universität Wittenberg und legte, später dann zusammen mit Urbanus Rhegius, die Schrift nach evangelischem Verständnis aus. Am 25. Dezember 1525 fand die erste evangelische Abendmahlsfeier unter beiderlei Gestalt (mit Brot und Wein) in St. Anna statt. Die Mehrzahl der Mönche trat in der Folgezeit aus dem Orden aus. Bereits 1531 wurde in den weitgehend leerstehenden Räumen des Klosters die erste evangelische Lateinschule eingerichtet.
1534 führte der Rat der Stadt die Reformation in Augsburg offiziell ein.
Der Mönch Martin Luther wohnte hier, als er sich unter Todesgefahr endgültig zu seinen 95 Thesen bekannte. Luther hat sich vom 7.-20. Oktober 1518 in Augsburg aufgehalten; hier hat er am 12., 13. und 14. Oktober 1518 im Fuggerpalais die Gespräche mit dem römischen Kardinallegaten Cajetan geführt.

19. Oktober 2017, 10 Uhr: Begehung der Wallanlagen - Spaziergang entlang der Augsburger Wallanlagen mit Sebastian Berz, Treffpunkt: Vogeltor

12. Oktober 2017, 17 Uhr: Neues Archäologisches Zentraldepot – Führung durch das neue Zentraldepot der Stadtarchäologie (Zur Kammgarnspinnerei 9, 86153 Augsburg) mit Dr. Sebastian Gairhos
Im südlichen Drittel einer ehemaligen Fabrikhalle der Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS) werden künftig auf über 4.100 Quadratmeter Fläche sämtliche archäologischen Funde aus Augsburg ihren Platz finden. Nach fast zehnjähriger Planungszeit wurden die Mittel 2014 im Umfang von 9,6 Mio. Euro vom Stadtrat freigegeben. Mit der Fertigstellung des Archäologischen Zentraldepots ist der Augsburger Kulturgut-Speicher (AKS), zu dem auch das Textil- und Industriemuseum (tim) und das Stadtarchiv gehören, komplett. Aufgrund ihrer langen Geschichte und großen Bedeutung besitzt die Stadt Augsburg neben der Archäologischen Staatssammlung in München und dem Historischen Museum der Stadt Regensburg die größte und wichtigste archäologische Sammlung in Bayern. Das neue Zentraldepot bietet für deren Aufbewahrung ideale konservatorische Bedingungen und übernimmt damit auch die Rolle eines Museumsdepots für das Römische Museum Unmittelbar nach der Gebäudeübergabe im März 2017 begann die Stadtarchäologie mit dem Umzug ihrer Büros, Funddepots und Werkstätten. Die endgültige Eröffnung des Zentraldepots ist für Herbst 2018 geplant.

20. Juli 2017, 17 Uhr: Führung im Fünffingerlesturm mit Sebastian Berz

29. Juni 2017, 17 Uhr: Gaswerk Augsburg, Führung durch das ehemalige Gaswerk mit Oliver Frühschütz
Das ehemalige Gaswerk Augsburg-Oberhausen (August-Wessels-Straße 30, 86156 Augsburg) ging am 31. Dezember 1915 erstmals in Betrieb. Die von den Architekten Gebrüder Rank erbaute Anlage galt damals als eine der modernsten und schönsten auf dem Gebiet der städtebaulichen Planung, eine gelungene Kombination aus Architektur und Technologie. Im Jahr 2001 wurde das Gaswerk endgültig stillgelegt. Heute gibt es in Europa kaum mehr solche Anlagen, in Bayern ist das Gaswerk in Augsburg inzwischen das einzige seiner Art und damit eine Besonderheit für die Industriegeschichte Europas.

8. Juni 2017, 11 Uhr: Barocke Gartenfreuden Führung im Grafischen Kabinett mit Dr. Christoph Nicht
In der Ausstellung soll versucht werden, anhand alter Bildquellen das Aussehen der alten Gartenanlagen aufzuzeigen. Dabei ist überraschend zu sehen, welche Gartenanlagen an heute anders genutzten Flächen wie z. B. dem heutigen Augsburger Stadtmarkt lagen. Außerdem zeigt die Schau den kreativen Umgang mit Gärten, der u.a. mittels Ausschneidebögen und einem Kupferstich-Musterbuch eines Augsburger Gärtners der Barockzeit vorgestellt wird. Diese Materialien verdeutlichen, dass das kreative Gestalten eines Gartens im 17. und 18. Jahrhunderts auch zur gesellschaftlichen Erziehung dienen konnte.

11. Mai 2017, 17 Uhr: Fuggerei, Spaziergang durch die Fuggerei mit Besichtigung der Kapelle und des Bunkers mit Stadtführerin und Vorstandsmitglied Barbara Schmook
Die Fuggerei in Augsburg ist die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Die Reihenhaussiedlung stiftete Jakob Fugger „der Reiche“ im Jahr 1521. Bis heute bleibt dieses historische Erbe spannend, einladend und lockt mit der nur ihr zu eigenen Atmosphäre. Barbara Schmook stellt uns das längst bekannte aber als „Einheimische“ im Detail vielleicht doch noch unentdeckte Denkmal der Geschichte Augsburgs in Ihrer unvergleichlich lebendigen Art neu vor.

26. April 2017, 17 Uhr: Dom, Führung durch den Dom und Besichtigung des neuen Sakramentaltars mit Felix Landgraf
Der Augsburger Dom ist einer der bedeutendsten Kirchenbauten und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er weist eine große Vielfalt an Baustilen auf. Die ältesten Teile des Domes wurden im 11. Jahrhundert erbaut und bis heute verändert sich vor allem das Innere Erscheinungsbild, wächst mit Zeit, bewahrt einen enormen Reichtum an alten Schätzen und lässt dennoch auch modernen Strömungen Raum. Die neueste Entwicklung ist die Neugestaltung des Sakramentsaltars, die im Vorfeld viele kontroverse Diskussionen mit sich brachte, nach der Umsetzung und Neu-Inszenierung der barocken Holzskulptur des Ecce Homo von Georg Petel aber doch überzeugen konnte.

23. März 2017, 15 Uhr: Glaspalast, Führung durch den Glaspalast unter architektonischen Gesichtspunkten, anschließend Besichtigung der Sonderausstellung „Not Here Yet“, H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

9. Februar 2017, 17 Uhr: Ballenhaus (gegenüber TIM), Führung durch das zukünftige Deutschen Zeitungsmuseum mit Dr. Martin Welke (Pressehistoriker) 



2016

3. November 2016, 15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Rendezvous der Künstler … de Chirico, Giacometti, Lassnig, Picasso …“, die Sammlung Klewan im Schaezlerpalais

27. Oktober 2016, 15 Uhr: Die Augsburger Badstuben im Fuggerhaus mit Bernt von Hagen (Deutsche Stiftung Denkmalschutz)

21. Juli 2016, 15 Uhr: Neugestaltung der Stadtmauer am Lug ins Land mit Restaurator Florian Freyer

16. Juni 2016, 15 Uhr: Führung durch das Gallus-Kirchlein mit Diözesankonservator Felix Landgraf

5. Mai 2016, 15 Uhr: Zaubergärten des Fürst Fugger de Polignac

21. April 2016, 15 Uhr: Führung durch die Wunderkammer im Maximilianmuseum mit Dr. Christina von Berlin

17. März 2016, 15 Uhr: Die unbekannte Gemäldesammlung von Herman Hugo Neithold im Schaezlerpalais

18. Februar 2016, 15 Uhr: „Römerlager - Das Römische Augsburg in Kisten“, Führung durch die Neupräsentation der Sammlung in der Toskanische Säulenhalle

 

2015

10. Dezember 2015, 15 Uhr: Führung durch die „Kleinen Welten“ mit Dr. Christina von Berlin im Maximilianmuseum

22. Oktober 2015, 17 Uhr: Das neue Stadtarchiv mit Kerstin Lengger

16. Juli 2015, 16 Uhr: Kirchenführung durch St. Joseph mit Felix Landgraf

18. Juni 2015, 17 Uhr: Archäologische Funde in der Dominikanerkirche mit Dr. Sebastian Gairhos

28. Mai 2015, 15 Uhr: Die Zaubergärten von Fürst Fugger de Polignac

7. Mai 2015, 15 Uhr: Führung durch die Sammlung des Diözesanmuseums mit Renate Mäder

16. April 2015, 14 Uhr: Die Supraporten im Schaezlerpalais mit Restauratorin Maria Winner und Dr. Christoph Nicht

19. März 2015, 15 Uhr: Fugger- und Welsermuseum, Von Handel, Geld und Ware: die Wirtschaftsmetropole Augsburg

12. Februar 2015, 15 Uhr: Die Grafiksammlung im Architekturmuseum mit Gregor Nagler

8. Januar 2015, 15 Uhr: Sonderausstellung „Kleine Welten. Augsburger Spielzeug in alten Zeiten im Maximilianmuseum mit Kuratorin Dr. Christina von Berlin



2014

13. November 2014, 15 Uhr: „Jorg Immendörff. Versuch Adler zu werden“, Führung durch die Sonderausstellung in der Staatsgalerie moderne Kunst im Augsburger Glaspalast

14. Oktober 2014, 15 Uhr: Das Maximilianmuseum neu entdecken mit Dr. Christina von Berlin

28. August 2014, 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Die Welt aus Augsburg – Landkarten von Tobias Conrad Lotter (1717–1777) und seinen Nachfolgern“ im Schaezlerpalais

22. Juli 2014, 15 Uhr: Führung durch die katholische Heilig-Kreuz-Kirche und der dort eingerichteten Restaurierungswerkstatt für das Rubensbild durch Prior Thomas

18. Juni 2014, 15 Uhr: Der Pommerischer Kunstschrank mit Dr. Christoph Emmendörffer im Maximilianmuseum

6. Mai 2014, 18 Uhr: Führung zur Topographie und den Überresten der römischen Stadtmauer am Domvorplatz und der Heilig-Kreuz-Str. 4 mit Dr. Sebastian Gairhos, Stadtarchäologie

3. April 2014, 16 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Portraits d’Artistes – Die Künstlerporträts Edward Steichens im Dialog mit zeitgenössischen Fotografien Jean Noel Schramms“ mit Stefanie Müller im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

13. März 2014, 17 Uhr: Pracht der Gründerzeit – Führung durch die aufwendig sanierte, ehemalige Direktorenvilla der Röhrenfabrik von Johannes Haag

16. Januar 2014, 16 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Paul Klee – Mythos Fliegen“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst

 

2013

6. Dezember 2013, 15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Kleine Welten. Die Puppen der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin“ mit Dr. Christina von Berlin im Maximilianmuseum

12. Oktober 2013, 11 Uhr: Sonderführung im „Häusle“ am Gallusplatz 9a (ehemals „Tivoli-Haus“), Vorstellung der Neukonzipierung des Architekten Hilbig mit Bildpräsentation und kleinem Umtrunk im Garten

16. September 2013, 17 Uhr: Wallspaziergang mit Barbara Schmook (Treffpunkt Wasserrad am Vogeltor)

19. Juli 2013, 16 Uhr: Die Augsburger Innenhöfe entlang der Maximilianstraße, ein Spaziergang mit Kunsthistoriker Gregor Nagler

1
1. Juni 2013, 17 Uhr: Führung mit Monika Nauy zu den Schätzen und Geheimnissen des Protestantischen Friedhof in Augsburg

11. Mai 2013, 11 Uhr: Sonderführung durch Pfarrer Haugg zu den Neuerungen des Umbaus der Moritzkirche

10. April 2013, 19 Uhr: Preview zur Sonderausstellung der altaugsburggesellschaft „Hausmadonnen in Augsburg“ im Maximilianmuseum

6. April 2013, 11 und 12 Uhr: Besuch der Badstuben des Fuggerpalais mit Bernt von Hagen

19. März 2013, 18.30 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Schmuck der Maharajas – Aus den Schatzkammern Indischer Fürstenim Schaezlerpalais

 

2012

15. November 2012, 16 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Albrecht Dürer – gestochen scharf und fein geschnitten. Das gesamte druckgrafische Werkim Schaezlerpalais

10. Oktober 2012, 18 Uhr: Führung mit Mesner Anton Holzmüller zu den verborgenen Schätzen der Basilika St. Ulrich und Afra

10. September 2012, 18 Uhr: Stadtführung durch die Fuggerhöfe mit Felix Landgraf, Kunstbeauftragter der Diözese Augsburg

8. September / 21. Juli / 16. Juni 2012, 11 Uhr: „Den Heiligen auf der Spur – Hausmadonnen und andere Heilige in Augsburgs Innenstadt

27. März 2012, 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Benjamin Appel“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

10. März 2012, 15 Uhr: Besuch im Sammler-Atelier von Jörg Stuttmann, Schloss Aystetten

1. März 2012, 18 Uhr: Atelierbesuch bei dem Stuckateur und Bildhauer Werner Schwendner, Baumgärtleingässchen 3, Augsburg

8. Februar 2012, 18 Uhr: Sonderführung zur Neuaufstellung der Epitaphien in St. Ulrich und Afra mit Herrn Ulrich Heiß M.A.und kleinem Imbiss in der Sakristei

17. Januar 2012, 18 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Kleine Welten. Augsburger Spielzeug in alten Zeiten“ mit Dr. Christina von Berlin im Maximilianmuseum

 

2011

27. Oktober 2011, 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Giro d’Italia – Italienische Kunst aus der Sammlung der Pinakothek der Moderne“, in der Staatsgalerie moderne Kunst im Glaspalast

20. Oktober 2011, 15 Uhr: Besichtigung der Neuaufstellung der Schauseite eines Reliquienaltars in der Heiltumskammer der Basilika St. Ulrich und Afra

7. Oktober / 8. September / 15. August / 2. Juli / 13. Mai 2011, 10 Uhr: Stadtführung Den Heiligen auf der Spur – Hausmadonnen und andere Heilige im Augsburger Domviertel

1. Oktober 2011: Sonderführung zur Umgestaltung der Moritzkirche mit Pfarrer Haugg und Renate Braun

28. Juli 2011, 15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Die Stimmung der Landschaft – Malerei der Barbizonisten aus Liberec im Schaezlerpalais

14. April 2011, 15 Uhr: Führung durch die neue Sonderausstellung „Bürgermacht & Bücherpracht“ im Maximilianmuseum

17. Februar 2011, 15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Die Kunst zu Wohnen. Ein Augsburger Klebealbum des 18. Jahrhunderts“ im Schaezlerpalais

13. Februar 2011, 15 Uhr: Führung durch die Augsburger Wassertürme

13. Januar 2011, 15 Uhr: Führung durch die Augsburger Synagoge und das Jüdische Museum

  

2010

11. Dezember 2010, 15 Uhr: Sonderführung zur Glaskunst im Kunstmuseum Walter im Glaspalast

23. November 2010, 16 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Blumen, Schwäne und Chinesen. 300 Jahre Meissner Porzellan“ im Maximilianmuseum

22. Juli 2010: Führung durch die Bayerische Landesausstellung „Bayern-Italien“ im Kloster St. Mang in Füssen

6. Juli 2010, 17 Uhr: Die neuen Fenster im Dom zu Augsburg mit Felix Landgraf, Kunstreferent der Diözese Augsburg

29. Juni
2010, 17 Uhr: Führung durch die Bayerische Landesausstellung „Bayern-Italien“ im Maximilianmuseum

18. April 2010, 15 Uhr: Führung durch die Privatsammlung und das Archiv zur Augsburger Stadtgeschichte von Jörg Stuttmann Schloss Aystetten, Schloss 1 in Aystetten

21. März 2010, 15 Uhr: Sonderführung durch das neue Textilmuseum tim

27. Februar 2010, 15 Uhr: Führung durch das Diözesanmuseum mit Renate Mäder

 

2009

29. November 2009, 15:45 Uhr: Sonderführung durch die Ausstellung „Weltenglanz“ im Maximilianmuseum

30. Oktober 2009, 16 Uhr: Besichtigung des Römerturms, Göggingen Klausenberg 20 mit Prof. Dr. Hirt

15. Oktober 2009, 16 Uhr: Einweihung der Hausmadonna Kohlergasse 16 mit Weihung durch Domprälat Konrad Hölzl

28. Juli 2009, 17 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Irdische Paradiese“ im Schaezlerpalais

4. März 2009, 15 Uhr: Führung durch die graphischen Sammlung der Kunstsammlungen Augsburg mit dem Schwerpunkt der Stadtansichten Schaezlerpalais

4. Februar 2009, 15 Uhr: Sonderführung durch die Ausstellung „Entdeckungen“ im Schaezlerpalais

 

2008

15. November 2008: Privatführung mit Dr. Christof Metzger durch die Heiltumskammer in St. Ulrich und Afra.

16.-19. Oktober 2008:
Fahrt nach Trient
Roberto Codroico ehemaliger Landespfleger des Trentino führt uns auf dieser viertägigen Reise. Wir besichtigen Trient mit seinem Dom, seinen Palazzi, seinen Kirchen und freskierte Stadthäuser. Auch das Castello del Buonconsiglio, das Castel Toblino und der Palazzo Fugger stehen auf dem Programm.

10. Oktober 2008: Sonderführung durch die
Potzblitz-Ausstellung

19. September 2008: Führung
Hausmadonnen

18. Juli 2008: Sonderführung durch die Ausstellung „Chile und Johann Moritz Rugendas“ im Schaezlerpalais
Diese Sonderführung exklusiv für die altaugsburggesellschaft bietet einen ganz speziellen Einblick in die aktuell im Schaezlerpalais ausgestellten Werke des Johann Moritz Rugendas – führt uns doch der Kurator und Vorstandsmitglied Dr. Christof Metzger durch die bereits im letzten Jahr in Chile gezeigte Ausstellung.

28. Juni 2008: Führung
Hausmadonnen
Geplant ist ein Spaziergang vom Wertachbrucker Tor über Sankt Georg, die Frauentorstraße nach Heilig Kreuz. Wie bereits die Straßennamen signalisieren, handelt es sich um ein katholisch, kirchlich geprägtes Viertel. Das zeigt sich auch an den vielen Hausmadonnen und anderen Hausheiligen. Leider stehen viele Nischen auch leer. Wir werden vor den Figuren deren künstlerische Bedeutung und ihren Aussagewert für das jeweilige Gebäude erörtern. Zielpunkt der Wanderung ist das Haus Kohlergasse 16, erbaut von Esaias Holl, dem jüngeren Bruder des Elias Holl. Dort fehlt in der Nische die altaugsburg-Madonna.

25. Mai 2008: Spaziergang durch die
Wallanlagen

19. April 2008:
Fahrt zu den Landsitzen Augsburger Patrizier

18. März 2008: Sonderführung durch die Zarensilberausstellung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz