altaugsburggesellschaft e.v.
Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

vier Jahrzehnte ehrenamtliches Engagement Augsburger Bürger für diese wunderschöne Stadt: jeder einzelne, und im Besonderen die Mitglieder der jeweiligen Vereinsvorstände der altaugsburggesellschaft haben sich zu einem gleichermaßen bescheidenen, wie verlässlichen Garanten der Geschichte, und des uns überlieferten Erscheinungsbildes Augsburgs gemacht unter dem Motto: „Augsburg erhalten mit Taten“.

Seien es die groß angelegten Aktionen der Aufbaujahre mit der alljährlichen Tombola, seien es beschauliche Traditionen, wie die wertvolle Weihnachtskrippe und das Christkindl- Postamt auf dem Weihnachtsmarkt, die altaugsburggesellschaft gilt als vielfältiger Impulsgeber jenseits der politisch und verwaltungstechnisch beauftragten Kräfte unserer Stadt.

Viele der durch die altaugsburggesellschaft betreuten Projekte sind auf eine mehrjährige Entwicklungszeit angelegt. Restaurierungen bedürfen sorgfältiger Vorbereitung und heutzutage auch wissenschaftlicher Gründlichkeit. Hier wird Kontinuität und Durchhaltevermögen verlangt, unverzichtbare Voraussetzungen für modernes Fundraising. Die altaugsburggesellschaft kann sich dabei auf ein gewachsenes Feld kleiner und großer Sponsoren stützen, und wird dennoch nicht müde, stets auch neue Geldgeber für die anstehenden Projekte zu begeistern.

Der Industrielle Wandel des ausgehenden Jahrhunderts hat uns heute die industrielle Entwicklung Augsburgs in Teilen bereits als Geschichte hinterlassen. Unsere Ästhetik der Moderne nimmt vieles des seinerzeit vorwiegend zweckmäßig Gebauten und Genutzten nach dem Verlust der Funktion nun als Artefakt wahr. Ein spannendes Thema, das jeden von uns in seiner Wahrnehmung zwischen Romantik und Postmoderne fordert, und neue Projekte entdecken lässt. Die altaugsburggesellschaft möchte einer sich stark wandelnden Stadtgesellschaft ein historisches Kaleidoskop sein, in dem sie ihre zahlreichen Facetten betrachten und bewahren kann.