altaugsburggesellschaft e.v.
Christkindlesmarkt-Krippe

Die Krippe, an der traditionell der Christkindlesmarkt eröffnet wird, steht seit 1970 an ihrem Platz unterm Weihnachtsbaum. Sie besteht aus Josef, Maria, Kind, Hirten, Ochs und Esel und den heiligen drei Königen. Die Köpfe, Füße und Hände der Figuren sind in Oberammergau holzgeschnitzt und bemalt. Die Figuren sind beweglich und bekleidet.

Als die Krippenfiguren 2006 aus ihrem Sommerquartier geholt wurden, bot sich ein erschreckendes Bild: Sie waren dringend reparaturbedürftig, da Motten und Holzwürmer ihnen zugesetzt haben. Die Gelenke der Puppen waren ausgeleiert und die Kleidung bedurfte der Erneuerung. Auch der Boden der Krippe war nicht mehr stabil, Bretter mussten ausgetauscht werden. 
Ohne Krippe wäre der Ruf Augsburgs als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands schnell dahin. Dank eines Spendenaufrufes der altaugsburggesellschaft konnte die Krippe für alle unterm Weihnachtsbaum gerettet werden. Die Augsburger Krippenfreunde e.V. mit ihrem Vorsitzenden Herrn Riolini hatten das Ehepaar Martin und Marion Bittel mobilisiert, die die Krippe in mühevoller Kleinarbeit restauriert haben. Nun sind die Gelenke der Figuren neu befestigt und gesichert, die Kleidung wurde – wo nötig- erneuert und fehlende Teile (z.B. die Füße und Ohren des Schafes) ergänzt.
Krippe