altaugsburggesellschaft e.v.

 HausladenCover

 

   


   

Eugen Hausladen
DIE MEISTER DER AUGSBURGER BAUKUNST
Mittelalter und Renaissance


Der Bauforscher und Architekt Eugen Hausladen (1894-1936) hinterließ bei seinem frühen Tod unveröffentlichte Manuskripte zur Augsburger Baugeschichte. Bis heute haben seine Texte nichts von ihrer unschätzbaren Bedeutung als Quellen verloren. Denn Hausladen erzählt die Architekturgeschichte der Stadt entlang der archivalischen Spuren ihrer Baumeister - von Nennungen in mittelalterlichen Chroniken bis zur Auswertung früh-neuzeitlicher Dokumente. Daraus ergibt sich ein dichtes Namensgeflecht aus entwerfenden Baukünstlern, Handwerkern, Zimmerleuten, Maurern und Stuckateuren. Diesem Grundgerüst fügt Hausladen die Bauwerke der Meister und Maurer hinzu, nennt kirchliche und bürgerliche Auftraggeber, analysiert ihre stilistische Entwicklung und verweist auf Tätigkeiten außerhalb der Stadt.

Da Hausladen den Vorkriegszustand Augsburgs vor Augen und zudem freien Zutritt zu den Archivbeständen hatte, besitzen seine Ergebnisse einen unsagbaren Wert für die historische Bauforschung. 

Die altaugsburggeselslchaft publiziert daher die Aufzeichnungen Eugen Hausladens in zwei Bänden: zunächst zu "Mittelalter und Renaissance", dann über Augsburg zur Zeit von "Barock und Klassizismus".       


   



ca. 192 Seiten mit 280 meist farbigen Abbildungen
17 x 24 cm, Klappenbroschur
16,90 €
ISBN 978-3-422-07330-2
erscheint im Spätsommer 2016
erhältlich im Buchhandel oder
bei der altaugsburggesellschaft